Das Lektorat Monika Thaller

unterstützt Sie

 

als Korrektorat:  Fehlerfreiheit in Ihren Produktblättern, Geschäftsberichten und Dokumentationen.
als klassisches Lektorat:  treffende Formulierungen für Ihren Webauftritt, Ihre PR-Artikel, Ihre Anschreiben.
als Redaktion:  die perfekte Struktur für Ihr Kundenmagazin, für Chroniken und Periodika.

Mein Angebot.

Sie haben die Wahl!

Korrekturlesen – die unerlässlichen Basics

  • Im Fokus stehen Rechtschreibung und Grammatik
  • Schreibweisen, zum Beispiel derselben Produktbezeichnung, werden vereinheitlicht
  • Grobe stilistische Fehler werden beseitigt
  • Formales wie Anführungszeichen und Nummerngliederungen wird berichtigt


Lektorieren – das stilistische Finetuning

  • An Ausdruck und Wortwahl wird gründlich gefeilt
  • Schachtelsätze werden aufgelöst, falsch verwendete Stilmittel ersetzt usw.
  • Das Korrekturlesen ist inklusive!

Schlussredaktion – Qualitätskontrolle vom Feinsten

Komplexe Schriftstücke, zum Beispiel Kundenmagazine, werden kurz vor Drucklegung umfassend geprüft:

  • Ist der Umbruch korrekt, sind Bild-Text-Zusammenhänge logisch, ist die Typografie exakt und das Layout stimmig?
  • Auf Wunsch werden Fakten überprüft: Personalia, Webadressen, PLZ, Verweise u.v.m.
  • Manuskriptvergleich
  • Letzte Änderungen werden zeitnah durchgesehen
  • Inklusive Korrigieren; auf Wunsch stilistische Prüfung

Erstellen von Hausregeln für die spezifischen Schreibweisen in Ihrem Unternehmen.


Bitte nutzen Sie das Kontaktformular oder Tel. 0931 4654173.

 

Klicken Sie hier: mein PROFIL zum Downloaden


Kompetenzen.

Für wirkungsvolle Texte

Die Lektorin und Korrektorin Monika Thaller stellt sich Ihnen vor

 

Ihren Texten kommt mein spezialisierter beruflicher Hintergrund zugute.

  •  Trainieren umfassender Korrekturtechniken im Werbelektorat Wieners+Wieners:
    Arbeiten nach dem Vieraugenprinzip – die sogenannten Zweitleser besprechen mit den Neulingen, was diese übersehen haben. Dies ist eine ausgezeichnete Art, das Korrekturlesen zu erlernen. Nach der Einarbeitungszeit war ich als Zweitleserin tätig

  •  Korrektorin in der Verpackungs- und Medienproduktion für alles, was Unternehmen brauchen:
    Werbung, PR-Texte; Produktblätter, Verpackungstexte; Prüfen der Verständlichkeit von Gebrauchsanweisungen. Detaillierte rechtliche und Coporate-Design-Vorgaben waren zu befolgen

  •  Das kunstgeschichtliche Studium war geprägt von Strukturieren, Recherchieren und Fingerspitzengefühl: „Stimmt das? Besser nochmals überprüfen!“
    Dieses Prinzip ist in meinem Beruf unerlässlich, zumal in der Schlussredaktion. Doch schon beim Korrekturlesen sollte man sich nicht nur aufs Gedächtnis, sondern vor allem auf den Duden verlassen, der so manche Überraschung bereithält

  •  Layoutgestaltung, Typografie, Satztechniken: Inhalte der Ausbildung zur Schriftsetzerin im Vogel Verlag, Würzburg.
    Hier wurde die Basis für den speziellen „Korrekturblick“ vermittelt, der sich vom Mal-Drüberlesen erheblich unterscheidet. Zudem übte ich das Handwerk der Seitengestaltung ein

 

Stets auf dem Laufenden halte ich mich durch:

 

Nehmen Sie Kontakt mit mir auf, um von diesem Know-how zu profitieren,

denn ein sorgfältig überarbeiteter und ansprechender Text erzeugt bei Ihren Leserinnen und Lesern eine dauerhafte Wirkung.

 

 

 

Der Preis.

Verschiedene Möglichkeiten – derselbe Betrag

 

–  38 Euro pro Stunde

–  Pro angebrochene halbe Stunde 19 Euro
–  Mindestauftragswert 25 Euro
–  Plus 19 % MwSt. 
–  Eil- und Wochenendzuschlag 50 %


Nach Begutachtung des Textes oder von repräsentativen Beispielseiten nenne ich Ihnen den verbindlichen Preis. Falls der Gesamttext einen höheren Zeitaufwand erfordert, als aus den vorgelegten Seiten hervorging, wird das Honorar nach Abstimmung mit Ihnen neu berechnet.

Referenzen.

Eine Auswahl teils langjähriger Kunden


Würzburger Unternehmen

MainKonzept

Corporate Publishing, Unternehmenskommunikation.
Tochter der Mediengruppe Main-Post
Beispiele Schlusskorrektur:
Mainfranken-, Landesgartenschau-, Mozartfest-Magazin

Schimmel Media Verlag; jetzt zentrada Europe
Fachverlag für Business-Informationen
Korrekturlesen der Marketing-Newsletter „Expert-Sites“

A-plus Service GmbH // Pharma Privat
Bundesweite Apothekenkooperation
Lektorieren von Werbekampagnen, Weiterbildungsunterlagen
und Patienteninformationen

repecon
Reinhard Peter Consulting
Beispiel Lektorieren:
jährlich erscheinender Titel „Die besten Tagungshotels in Deutschland“

MARKENKONSTRUKT
Kreativbüro für Kommunikation
Beispiel Korrekturlesen:
monatliche Blogbeiträge zum Thema Marketing für Selbstständige

Buchverlag Peter Hellmund
Schwerpunkt Regionales
Beispiel Lektorieren: Krimireihe „Der Schoppenfetzer“ von G. Huth

Arena Verlag
Jugendbuch
Beispiel Korrigieren: „Rubinrot“, „Saphirblau“, „Smaragdgrün“ von K. Gier

Echter Verlag
Theologie, Franconica
Beispiel Korrigieren:
Bücher von Bischof Friedhelm Hofmann, Diözesanteil des Gotteslobes;
Beispiel Lektorieren: Simon-Kerner-Thrillerreihe von G. Huth


Darüber hinaus

Reclam Verlag, Ditzingen
Textausgaben, Sachbücher, Lektürehilfen
Beispiel Korrekturlesen:
„Cleopatra“ von D. C. v. Lohenstein nach Manuskript von 1680

GleisNeun, Wertheim
Werbeagentur für Investitionsgüter-Kommunikation
Korrekturlesen von Printwerbung und regionalen Informationen

diedruckerei.de / Onlineprinters GmbH, Neustadt a. d. Aisch
Drittgrößte Onlinedruckerei Europas
Schlussredaktion des Mitarbeitermagazins „Onlineprinters NEWS“

Jungdruck, Radevormwald
Innovative Printprodukte
Schlusskorrektur der Werbeunterlagen und Kundeninformationen
eines großen Autolackherstellers

Baseplus® DIGITAL MEDIA GmbH, Düsseldorf
Corporate- und Webdesign, Onlinemarketing
Lektorieren von Newslettern und Werbepublikationen

Kontakt.

Ihre Nachricht

Möchten Sie eine Anfrage zu meinem Angebot stellen? Haben Sie Fragen zu Themen dieser Website?
Dann rufen Sie mich an – 0931 4654173 – oder schreiben Sie mir!
Wenn Sie lieber Ihr eigenes E-Mail-Programm verwenden möchten, benutzen Sie bitte diesen Link: mail@thaller-lektorat.de

Wissenswertes

Korrekturlese

Tipps zur Vermeidung von häufigen Fehlern

 

Der Lese- und Schreibvorgang ist eine Sache für sich. Denn beim Verfassen von Texten orientiert man sich schlichtweg auch an der gesprochenen Sprache. Das führt häufig dazu, dass man Grammatik- und Rechtschreibregeln vernachlässigt, obwohl sie hinterher für das Verständnis notwendig oder zumindest hilfreich wären.

Damit Sie dem selbst ein wenig entgegenwirken können, erscheinen hier in loser Folge Tipps, die Ihnen zu präzisen und einwandfreien Texten verhelfen.

 

Achtung, Mehrzahl!

Gästelisten (Die Apposition)
Das Komma bei Höflichkeitsformen

Nützliche Bindestriche
Die Anrede Sie
Das schließende Komma

Dialekt

Mundartliches. Von Diisdi bis Dunnerschdooch

 

Als Gast auf diesen Seiten sind Sie an der präzisen Befolgung der Rechtschreib- und Grammatikregeln interessiert. Dass es jenseits der Hochsprache etliche Mundarten (Dialekte) gibt, die ihr je eigenes System entwickelt haben, zeigt, dass das Lektorieren „des Deutschen“ nur einen kleinen Teil der Sprache umfasst. Allerdings handelt es sich beim Dialekt zunächst um gesprochene Sprache, sieht man von den zahlreichen Dichtungen ab.

Als gebürtige Würzburgerin und Fan meines Dialektes, des Unterfränkischen (sprachwiss. Unterostfränkisch), möchte ich Ihnen Begriffe vorstellen, die „bei uns“ verwendet werden und einen Bezug zur heutigen Geschäftswelt aufweisen. Da Dialekte lange vor dem Neuhochdeutschen entstanden, sind die Bezüge zuweilen eher indirekter Art ...

 

Woorhaid
helf
Bröseli
Weadschoffd
Abbodeege